Donnerstag, 27. Januar 2011

The 6 to 10 Dress

Ich heute um 18 Uhr ist mir eingefallen, dass ich schon immer mal wissen wollte ob ich es schaffe innerhalb von 4 Stunden was tragbares zuzuschneiden und zu nähen!

Ich war neulich im Stoffladen und hab ein nahezu männerfeindliches Stück Stoff ergattert, es glitzert lila und grün und das auf 3 laufenden Metern.
*Böses Schurkenlachen einschieb*
Und weil ich das Stöffchen unbedingt verarbeiten wollte, zumindest einen Teil, hab ich heut einen Schnitt genommen den ich schon mal benutzt habe, und ein Kleid geschneidert.
Das wird dann mit einem hautfarbenen Unterkleid getragen, aber fragt mich noch nicht wann und wo, das ist immer spontan.

Der Rest wird wohl irgendwann mal zu Kleinkram verarbeitet.
Also angefangen hab ich so gegen 18 Uhr.


Dann musste die gute alter Overlock ran, die brav ihre Aufgaben erfüllt hat.



Beim Ärmel anstecken hab ich dann noch kurz mit meiner Freundin M. telefoniert, sorry fürs abwürgen Süße, ich ruf Dich gleich an!
Ja und dann wars ja auch schin soweit, noch den Belag am Kragen und den Saum mit einer Steppnaht gesichert und da war es, das Six-to-10-Dress!

Natürlich mit meinen momentanen Lieblingsärmelchen!



Da es irgendwie nicht möglich war mit Kunstlicht den Stoff richtig abzulichten hab ich mal ein kleines Video gemacht, da erkennt man es besser, aber immer noch nicht optimal, leider lässt sich das nicht hochladen...

vielleicht schaff ich es ja mal Bilder im Sonnenlicht zu machen, wenn das Wetter mitspielt.

Kommentare:

  1. Wow, das gefällt mir total gut!
    Der schnitt ist so einfach, aber so wirkungsvoll *____* ♥~

    AntwortenLöschen